Neue Bekanntschaft im Internet - Vorsicht geboten? - BeulenForum
BeulenForum  

Zurück   BeulenForum > Allgemeines und Unkategorisiertes > Lobby / Off Topic
Passwort vergessen? Registrieren

Hinweise

Neues Thema erstellen  Antwort
Bilder-Darstellung Wechsel der Ansicht Themen-Optionen

Alt 12.02.17, 09:26   #1
soapstarsnackt soapstarsnackt ist offline
Sehr bemüht
kein Status gesetzt!
 
 
Benutzerbild von soapstarsnackt
 
Registriert seit: 27.10.06
Alter: 34
Neue Bekanntschaft im Internet - Vorsicht geboten?

Hallo ihr Lieben,

ich weiß ehrlich gesagt sonst nicht, wen ich fragen soll, daher frage ich Euch mal um Rat.

Gestern machte ich auf Gayromeo eine neue Bekanntschaft. Er hatte kein Bild im Profil, aber sein Profil war auf 2,2 km Entfernung von mir eingestellt. Folglich hielt er sich in der Altstadt auf. Das muss nicht unbedingt stimmen, da man bei Gayromeo jeden möglichen Standort angeben kann.

Er schrieb mir, schickte gleich in der ersten Nachricht zwei leckere Bilder von sich mit. Da war es ein bisschen um mich geschehen. Denn leider habe ich eine Schwäche für Jungs mit arabischem / südländischem Aussehen wie ihn.
Er schrieb, dass er neu in meiner Stadt sei, aus Marokko käme und sowohl Sex-Dates als auch Freundschaft & Menschen suchen würde, mit denen er Deutsch sprechen üben kann.
Ich war mir nicht sicher ob es sein eigenes Deutsch war, er sich die Sätze vorher zurecht gelegt hatte oder er einen Übersetzungsdienst nutzte. Immerhin schrieb er mit mir auf deutsch. Er meinte, sein Deutsch sei noch nicht so gut daher suchte er auch jemanden, der auch französisch spricht. Für mich grundsätzlich kein Problem. Zwar ist mein Französisch etwas eingerostet, aber offenbar noch so gut, dass wir uns im folgenden recht gut auf französisch verständigen konnten (er schrieb statt auf deutsch dann auf französisch weiter, nachdem ich ihm ein paar erste Sätze auf französisch schrieb).

Das seltsame dabei: Er gab an, im hiesigen Krankenhaus für 1 Jahr ein Praktikum zu machen und in der Altstadt zu wohnen. Ein Praktikant im Krankenhaus würde sich aber sicher keine Miete in der Altstadt leisten können, das war mir klar. Also entweder hatte er mich angelogen oder er wohnt mit / bei jemand anderem.
Ich überlegte auch, ob er vielleicht ein Flüchtling sein könnte. Immerhin hatte ich schon viel über die so genannten Wirtschaftsflüchtlinge aus den nordafrikanischen Ländern gelesen. Aber darauf wollte ich ihn der Höflichkeit halber nicht ansprechen. Wer weiß, ob er - wenn er wirklich ein Asylant ist - es zugeben würde. Immerhin haben Nordafrikaner meines Wissens nach deutlich geringere Chancen auf Asyl als z.B. Syrer.

Er fragte mich nach einigem Hin- und Herchatten, ob wir uns noch am selbigen Abend auf einen Drink treffen wollten. Da ich mich aber mit Fremden aus dem Internet grundsätzlich nicht abends im Dunkeln treffe, sagte ich, dass ich schon was vor hätte und schlug Montag vor. Er fragte mich dann nach meiner Nummer, um in WhatsApp in Kontakt bleiben zu können. Daraufhin gab ich ihm eine alte Prepaid-Nummer von mir, die ich für solche Zwecke immer noch in Verwendung habe.

Geschrieben hat er mir schließlich auch auf WhatsApp, von einer Nummer mit der Ländervorwahl von Marokko.
Vorsichtig bin ich ohnehin - es gibt ja die gruseligsten Geschichten im Internet. So weiß ich von Fällen, wo Typen vergeblich auf ihre Verabredung warteten und an der nächsten Ecke aus Schwulenhass gelüncht und / oder beraubt wurden. Daher treffe ich mich - wenn - mit Fremden das erste Mal eh nur an belebten Plätzen mit vielen Leuten und bei Tageslicht.
Aber das mit der marokkanischen Nummer fand ich schon seltsam. Kann man denn auch eine SIM-Karte aus einem anderen Land verwenden? Wenn ja, ist das wegen Roaming usw. nicht schweineteuer?
Außerdem muss ich wohl nicht der einzige gewesen sein, mit dem er geschrieben hat. Immerhin war er noch einige Zeit online bei Gayromeo und auch zwischendurch bei Whatsapp war er immer wieder online.

Natürlich kann ich mich auch täuschen, wenn ich davon ausgehe, dass da etwas nicht stimmt. Aber genau so gut kann das ganze auch ein Fake oder eine Falle sein.
Ich bin mir unsicher, wie ich da am besten vorgehe. Finger weg? Oder vorsichtig rantasten?

Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee oder kann mir einen Rat geben.

Für Eure Hilfe danke ich im voraus

Geändert von soapstarsnackt (12.02.17 um 09:29 Uhr)
  Mit Zitat antworten top
Alt 12.02.17, 09:58   #2
smalboxer smalboxer ist offline
Neu hier
kein Status gesetzt!
 
 
smalboxer hat kein Benutzerbild
 
Registriert seit: 15.11.13
Alter: 26
AW: Neue Bekanntschaft im Internet - Vorsicht geboten?

Ich denke du bist gut damit beraten dich an einem belebten Platz zu treffen, tagsüber in einem Kaffee in dem du zB bereits 30min früher vor Ort bist um die Lage etwas abchecken zu können und du dir den für dich passenden Tisch aussuchen kannst. Nach dem ihr bereits Nummern ausgetauscht habt kannst du ihm ja schreiben, dass du schon an eurem Treffpunkt bist.
Er muss nicht zwingend ein Flüchtling sein, evtl. ist er ein Austausch Student der in einem B&B wohnt und tatsächlich sein Deutsch verbessern will. Um deine Bedenken auszuräumen würde ich ihn trotzdem einfach höflich danach fragen, gerade heraus ist zwar anfänglich schwierig, im Endeffekt hat es sich bei mir aber stets bewährt, auch wenn die Antwort gegebenenfalls nicht deinen Erwartungen entspricht. Dann liegen die Karten wenigstens auf dem Tisch. Viel Glück, denke an das Positive im Menschen und trotzdem immer schön Vorsichtig sein.
  Mit Zitat antworten top
Alt 12.02.17, 10:10   #3
soapstarsnackt soapstarsnackt ist offline
Sehr bemüht
kein Status gesetzt!
 
 
Benutzerbild von soapstarsnackt
 
Themenstarter

Registriert seit: 27.10.06
Alter: 34
AW: Neue Bekanntschaft im Internet - Vorsicht geboten?

Zitat:
Zitat von smalboxer Beitrag anzeigen
Ich denke du bist gut damit beraten dich an einem belebten Platz zu treffen, tagsüber in einem Kaffee in dem du zB bereits 30min früher vor Ort bist um die Lage etwas abchecken zu können und du dir den für dich passenden Tisch aussuchen kannst. Nach dem ihr bereits Nummern ausgetauscht habt kannst du ihm ja schreiben, dass du schon an eurem Treffpunkt bist.
Vielen Dank für deinen Rat Wenn ich mich mit ihm treffe, dann hatte ich das ohnehin vor unter den von dir genannten Bedingungen. Du hast mich nun nochmal bestärkt darin, das auch so zu machen

Zitat:
Zitat von smalboxer Beitrag anzeigen
Er muss nicht zwingend ein Flüchtling sein, evtl. ist er ein Austausch Student der in einem B&B wohnt und tatsächlich sein Deutsch verbessern will. Um deine Bedenken auszuräumen würde ich ihn trotzdem einfach höflich danach fragen, gerade heraus ist zwar anfänglich schwierig, im Endeffekt hat es sich bei mir aber stets bewährt, auch wenn die Antwort gegebenenfalls nicht deinen Erwartungen entspricht. Dann liegen die Karten wenigstens auf dem Tisch. Viel Glück, denke an das Positive im Menschen und trotzdem immer schön Vorsichtig sein.
Da hast du recht. Von Studium hat er aber nichts gesagt. Er sagte lediglich, dass er 1 Jahr Praktikum im Krankenhaus macht. Ich dagegen habe ja klar gesagt dass ich noch studiere. Und das mit der marokkanischen Nummer kommt mir immer noch komisch vor.
Aber du hast recht, man muss solche Dinge wohl einfach ansprechen. Ist nur die Frage ob er darauf eine zufriedenstellende oder wahrheitsgemäße Antwort hat.
An das Positive im Menschen glauben fällt mir nicht immer ganz so leicht, bei all den schlimmen Dingen die so passieren. Aber ich werde mich bemühen. Eine gesunde Vorsicht ist zum Glück immer dabei.

Ich danke dir für deine Rückmeldung, ich denke ich werde es so machen wie von dir empfohlen
  Mit Zitat antworten top
Alt 13.02.17, 11:56   #4
werner-ulm werner-ulm ist gerade online
BeulenKönig
kein Status gesetzt!
 
 
Benutzerbild von werner-ulm
 
Registriert seit: 24.08.11
AW: Neue Bekanntschaft im Internet - Vorsicht geboten?

Hallo soapstarsnackt,

es ist nicht einfach, das richtige Maß zwischen Vertrauen und Misstrauen zu finden. Bist Du zu vertrauensselig, fällst Du rein. Bisst Du zu misstrauisch, geht vieles gar nicht oder ist zumindest zu umständlich.

In Deinem Fall sehe ich das Problem nicht all zu groß. Du solltest keine Scheu haben, alle Unstimmigkeiten oder Fragen, die Dir aufgefallen sind, offen anzusprechen, am besten schon im Vorfeld, spätestens beim ersten Treffen. Höflichkeit ist da fehl am Platz. Er wird einsehen müssen, dass Dir einiges verdächtig vorkommt und Deine Nachfragen berechtigt sind, schließlich passt einiges nicht so ganz. Wenn er auf alle Fragen sofort eine plausible Antwort hat, spricht vieles dafür, dass seine Angaben stimmen. Kommt er ins Stottern oder gibt ausweichende oder nicht schlüssige Antworten, ist vermutlich etwas faul.

Grundsätzlich machst Du es schon einmal richtig. Nimm zum ersten Treffen ein mäßig belebtes Cafe oder Gaststädte, deren Inhaber und Gästen Du vertraust. Es sollten genügend Leute da sein, die Dir gegebenenfalls beistehen können, aber nicht zu viele, damit er nicht so leicht im Gedränge untertauchen kann.

Versuche herauszubekommen, mit welchem Verkehrsmittel und auf welchem Weg er kommt, damit Ihr bei der Verabschiedung getrennte Wege geht. Stelle Dein Auto oder Fahrrad zwei Straßen weiter und/oder wechsele die Verkehrsmittel (z.B. Straßenbahn - Fahrrad), so dass er Dir nicht so leicht folgen kann oder einen Bekannten auf Dich ansetzen kann.

Das weitere Vorgehen hängt natürlich von den Ergebnissen im Vorfeld und beim ersten Treffen ab. Treffe Dich am besten noch einige male an neutralen Orten, bevor Du in seine Bude gehst oder er in Deine. Es ist immer besser, Du gehst zu ihm, denn selber gehen ist entschieden einfacher als jemanden rausschmeißen. Es hängt auch davon ab, wie Du wohnst, also wie leicht Dir Nachbarn helfen können.
__________________
Viele Grüße, Werner
  Mit Zitat antworten top
Alt 26.02.17, 17:37   #5
cumboymarc cumboymarc ist offline
BeulenKaiser
la le lu
 
 
Benutzerbild von cumboymarc
 
Registriert seit: 26.11.15
AW: Neue Bekanntschaft im Internet - Vorsicht geboten?

Zitat:
Zitat von soapstarsnackt Beitrag anzeigen
Aber das mit der marokkanischen Nummer fand ich schon seltsam. Kann man denn auch eine SIM-Karte aus einem anderen Land verwenden? Wenn ja, ist das wegen Roaming usw. nicht schweineteuer?
Whatsapp läuft Online da kostets kein Roaming, Wlan reicht schon. Die Nummer in Whatsapp muss nichtmal die aktuelle Handynummer sein, das kann theoretisch sogar eine Festnetznummer sein. Ich hab selbst eine reine Whatsapp Nummer. Einmal auf Whatsapp anmelden reicht ja.
  Mit Zitat antworten top
Alt 06.07.17, 16:15   #6
BeulenFan12 BeulenFan12 ist offline
BeulenKaiser
kein Status gesetzt!
 
 
BeulenFan12 hat kein Benutzerbild
 
Registriert seit: 02.01.13
AW: Neue Bekanntschaft im Internet - Vorsicht geboten?

Was ist denn jetzt rausgekommen?
Ich stehe auch voll auf solche Typen und habe mich schon mehrmals mit Flüchtlingen getroffen und immer begeistert :-)
  Mit Zitat antworten top
Neues Thema erstellen  Antwort   

Stichworte
bekanntschaft, geboten, internet, vorsicht

Zurück   BeulenForum > Allgemeines und Unkategorisiertes > Lobby / Off Topic


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
© 2004 - 2018 BeulenForum.com - vormals dicke-beulen.de